Sie möchten ein Veranstaltungsprojekt umsetzen? Wie können wir Ihnen helfen?

Hybrid-Event "The Future of Food and Farming"

Xscreen hat das Auftakt-Event zur die Veranstaltungsreihe "The Futur of Food and Farming" hybrid umgesetzt. Gemeinsam mit dem Media City Atelier kamen bei dem Livestream die gesamte Streaming-, Video-, Kamera-,Tontechnik sowie die Online-Event-Plattform Xcom.live zum Einsatz.

PROJEKTDETAILS

DATUM

Juli 15, 2021

KUNDE

Future of Food and Farming

PROJEKTTYP
SKILLS

Statt rein virtuell – hybrid geht’s auch!

Xcom.live The Futur of Food and Farming

Für die Event-Reihe "The Futur of Food and Farming" wurde mit Xcom.live eine Veranstaltungsseite erstellt.

Dabei setzten die Initiatoren nicht nur  auf eine rein virtuelle Umsetzungen, sondern nutzten die Vorteile eines hybriden Events mit Speakern, Moderator:innen und einer begrenzten Anzahl von Teilnehmer:innen im Studio vor Ort - ein Erfolg auf ganzer Linie. Möglich wurde die Umsetzung als hybrides Event durch Xscreen: Realisiert mit professionellem Equipment, der richtigen Streaming-, Video-, Kamera- und Tontechnik sowie einer Ausrichtung der Veranstaltungen im Studio 6 der Media City Atelier GmbH. Diese kümmerte sich um das passende Bühnen Set-Up und die Beleuchtung. Durch den Einsatz unserer LED-Wand wurde die Interaktion mit anderen Referenten veranschaulicht umgesetzt. Auch vorab aufgenommene Interviews kamen durch die LED-Wand zur Geltung.

Darüber hinaus wurde die Online-Event-Plattform Xcom.live eingesetzt. Diese ermöglicht es Veranstaltern eine eigens gebrandete Webseite für Ihre Veranstaltung zu erstellen. Über die Webseite können beispielsweise Anmeldungen organisierte und Diskussionen ermöglicht werden. Außerdem wurde die Veranstaltungen per Livestream über die Webseite übertragen. Im Nachgang stehen die Panels in einer Mediathek zur Verfügung.

Projekt Galerie

Diskussionsrunden zu Landwirtschaft und Ernährungssicherheit

Den Auftakt für die Event-Reihe bildeten Anfang Juli zwei hybride Diskussionsrunden zum Thema "Unser täglich Brot gib uns heute – aber wie?". Die Teilnehmer aus Politik, Klimaschutz, Zukunftsforschung und natürlich Landwirtschaft beschäftigten sich mit dem Status Quo von Landwirtschaft und Ernährungssicherheit, dem gesellschaftlichen Konfliktpotential, sowie der Weichenstellung für die Zukunft. Spannende Vorträge und aktive Diskussionen füllten den Tag. Hauptthemen der Veranstaltung waren unter anderem:

  • Wie ernähren wir 10 Milliarden Menschen?
  • Wie gehen wir dabei schonend mit Ressourcen um?
  • Und wie passt die heutige Lebensmittelproduktion mit den Klimazielen zusammen?

Die moderne Landwirtschaft ist einer der größten Wirtschaftszweige der Welt und als Ernährer der Menschheit und Weichensteller im Klimawandel zentral für die Beantwortung dieser Fragen. Gleichzeitig ist die gesellschaftliche Diskussion zum Thema Landwirtschaft extrem kontrovers.

Initiatoren der Paneldiskussionen sind das Aspen Institute Germany, BerlinDialogue und das Zentrum Liberale Moderne. Sie haben die Event-Reihe ins Leben gerufen, um mit klugen Köpfen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein, um konstruktiv zu streiten und Lösungsansätze zu finden: Was sind die Vor- und Nachteile von biologischer und konventioneller Landwirtschaft, wie überwinden wir die ideologischen Grabenkämpfe zwischen Landnutzern und Landschützern und wo soll in Zukunft unser Essen überhaupt herkommen?